Neuer Kinder-Kurs startet sofort nach den Ferien im September 2018

Liebe Eltern,
es ist wieder soweit. 
Wir beginnen den Kinderkurs am 04.09.18 um 16.00 Uhr. Wir werden viel experimentieren und starten zunächst mit dem sehr umfangreichen Thema „Alexander der Große“. Dieses Thema wird im Schulunterricht nicht angeboten.

Die Rolle des Zeichnens in der Entwicklung des Kindes

 

Die ersten Gemälde von einem kleinen Künstler bewundern alle Eltern voller Stolz. Das ist ein positiver Impuls für die Kinder. Doch für die Entwicklung eines Kindes ist Malerei nicht nur durch das Ergebnis, sondern direkt der kreative Prozess wertvoll.

  • Kunstkurse entwickeln feinmotorische Fähigkeiten bei ihren Teilnehmern. Gehirnbereiche, die für das Denken, Sprechen, visuelle und motorische Gedächtnis, und die Koordination verantwortlich sind, werden hierdurch stimuliert. Während der Zeichnung sind beide Hirnhälften beteiligt, interhemisphärische Verbindungen entstehen aktiv. Während die rechte Gehirnhälfte z.B. kreativ gestaltet, beachtet die linke Gehirnhälfte die dabei gelernten gestalterischen Regeln und die Räumlichkeit. 
  • Das Kind entwickelt räumliche Intelligenz und Vorstellungskraft.
  • Im Prozess der Arbeit bekommt das Kind ein wirkliches Ergebnis – eine Zeichnung. Hierbei lernt das Kind, Ziele zu setzen und orientiert sich an effektiver Arbeit.
  • Durch die Zeichnung drückt sich das Kind aus, projiziert seinen psychischen Zustand auf das Papier.
  • Zeichnen gilt als ausgleichend und beruhigend. Das Zeichnen ist besonders nützlich für Kinder, die anfällig sind für Launen, Depressionen und Neurosen.
  • Systematische Lektionen der Malerei gewöhnen das Kind daran, Zeit zu strukturieren, Ausdauer zu entwickeln, Disziplin zu bilden. Die Aufmerksamkeit auf das Werk zu legen bedeutet auch, die Wahrnehmung zu fokussieren und z.B. abzulenken von Gedankenströmen, Ängsten etc.
  • Durch die Kunst lernen Kinder, die Welt um uns kreativ zu interpretieren und zu verstehen, dass jeder Mensch seine eigene Wahrnehmung der Realität hat, in seiner eigenen Art die Dinge und Ereignisse sieht.
  • Zeichnen ist ein Prozess, der Experimente, Kreativität, individuelle Sicht auf Objekte beinhaltet. Bestandteil dessen ist, an dem Bild zu arbeiten. Ein Kind lernt auch, seine Fehler wahrzunehmen – aber als eine Chance, etwas Neues und Einzigartiges zu schaffen. Dieser Ansatz hilft dem Künstler, befreiter mit der Situation umzugehen und unabhängiger und erfolgreicher zu werden.
  • Der Prozess des Malens ermöglicht einer Person, sich schöpferisch zu fühlen, es stärkt sein Selbstwertgefühl und hilft bedeutend bei der Bildung der Selbstidentität. Der Bildschöpfer trifft selbst Entscheidungen und steht zu diesen, seine Ergebnisse führen zu Gefühlen von Erfolg und Zufriedenheit.
  • Bei Bildbetrachtungen lernt das Kind bis zur Perfektion die Nuancen der Arbeit zu unterscheiden, es lernt, zu vergleichen, abzugrenzen und zu verallgemeinern.
  • Aus der Sicht der ästhetischen Bildung ist der Hauptnutzen, den die Kinder aus der Zeichnung ziehen, die Kenntnis der universellen Kultur durch die schönen Künste.
  • Zeichnen fördert die Entwicklung assoziativen Denkens und die Orientierung im Raum, der auf eine Ebene projiziert und reduziert ist. Es ist wichtig für Studenten als Schlüssel zum Verständnis der mathematischen und physikalischen Modelle und für die Entwicklung anderer Disziplinen.
  • Forschungen legen nahe, dass Menschen, die beide Gehirnhälften fordern und aktivieren, erfolgreich und leistungsfähig sind.

Hier Anmeldung die herunterladen